Aktuelles

Großzügige Spende der Firma Bachmann electronic


Üblicherweise unterstützt die Geschäftsleitung der Firma Bachmann ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, wenn sie an diversen Sportevents teilnehmen möchten. Viele dieser Events wurden heuer auf Grund von Covid 19 leider abgesagt.


Neue Ideen waren gefragt. Die Laufgruppe der Firma Bachmann electronic hat ihren eigenen „digitalen Laufwettbewerb" initiiert. Die gelaufenen Kilometer wurden auf den Smartphones der TeilnehmerInnen aufgezeichnet. Als zusätzliche Motivation wurde von der Geschäftsleitung vorgeschlagen, für jeden gelaufenen Kilometer einen Geldbetrag einer heimischen Organisation, die im sozialen Bereich tätig ist, zu spenden.


27 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind im August 1.602 km (!) gelaufen. Dafür hat Bachmann electronic dem Krankenpflegeverein Tosters € 700,-- gespendet.


Der Vorstand und das Pflegeteam bedanken sich sehr herzlich bei den Sportlerinnen und Sportlern und der Geschäftsleitung. – Vielen Dank!

Geschäftsführer Bernhard Zangerl und Obmann Walter Fontana bei der symbolischen Scheckübergabe

Großzügige Spende der Raiffeisen Monfort Stiftung


Seit jeher unterstützt Raiffeisen die Krankenpflegevereine, sei es bei der Anschaffung von Dienstfahrzeugen, welche die unverzichtbare Mobilität für die Hausbesuche sichern, oder bei der Durchführung von Veranstaltungen, deren Einnahmen für die Abdeckung der laufenden Kosten unentbehrlich sind.


Das erfolgreiche Modell der Hauskrankenpflege, wie wir es in Vorarlberg flächendeckend als selbstverständlich erleben dürfen, ist österreichweit einzigartig. Professionell ausgebildete Pflegefachkräfte kümmern sich im Rahmen von Hausbesuchen um pflegebedürftige Mitmenschen und ermöglichen es ihnen, so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnhaft zu bleiben – ganz nach dem Motto „so viel ambulant wie möglich, so viel stationär wie notwendig".


Die Gefährdungslage durch das Corona-Virus hat die Krankenpflegevereine nicht nur in ihrer täglichen Arbeit in der häuslichen Pflege vor besondere Herausforderungen gestellt. Die Absage diverser Veranstaltungen, deren Erlöse zur Bewältigung der laufenden Kosten beitragen, schlägt sich auch finanziell nieder.


Die Raiffeisen Montfort Stiftung unterstützt die Krankenpflegevereine in der Region in diesem besonders herausfordernden Jahr mit einer Spende in Höhe von EUR 32.500 und trägt dazu bei, das erfolgreiche System der Hauskrankenpflege zu sichern.

Für die Vertreter der Krankenpflegevereine der Region ist die finanzielle Unterstützung der Raiffeisen Montfort Stiftung ein wertvoller Beitrag für eine optimal funktionierende Hauskrankenpflege in dieser herausfordernden Zeit.

                                Krankenpflegeverein Tosters  

                            GENERALVERSAMMLUNG 2020


Am 13. März 2020 hätte die Generalversammlung des KPV Tosters im Haus Tosters stattfinden sollen. Coronabedingt musste die GV kurzfristig abgesagt werden.


Am 11. September 2020 konnte Versammlung unter Einhaltung aller vorgeschriebener Maßnahmen (Handdesinfektion, namentliche Registrierung der TeilnehmerInnen mit Kontaktdaten, genügend große Abstände zwischen den Stühlen) in der Garage des Feuerwehrhauses in Tosters stattfinden. Es musste leider auf eine Bewirtung der TeilnehmerInnen verzichtet werden.


Obmann Walter Fontana konnte auch BM Wolfgang Matt und STR Dr. Guntram Rederer willkommen heißen, gab nach der Begrüßung einen kurzen Rückblick auf den Beginn der Pandemie und erklärte damit auch die notwendige Verschiebung des Termins der GV. Er bedankte sich besonders bei den Verantwortlichen der Feuerwehr Tosters mit Kdt. Reinhard Bayer für die Möglichkeit, die Versammlung im Feuerwehrhaus durchführen zu können.


Walter Fontana berichtete kurz über die Aktivitäten des Vereinsvorstandes im abgelaufenen Jahr und bedankte sich bei allen MitarbeiterInnen, bei allen pflegenden Angehörigen, bei Fr. Dr. Ernestine Breuß und Herrn Dr. Piero Bayer für ihr Engagement.


Kassier Hermann Hauer informierte über die finanzielle Situation. Das Jahresbudget betrug im Jahr 2019 ca. € 370.000. Bei der Gegenüberstellung der Einnahmen und Ausgaben ergab sich zum Jahresende 2019 ein kleiner Jahresgewinn in der Höhe von € 1.412,--.


Kassaprüferin Katharina Karnekar stellte dem Kassier sowie dem gesamten Vorstand ein sehr gutes Zeugnis aus. Sie bedankte sich beim Pflegeteam und bei den ehrenamtlich tätigen Vorstandsmitgliedern und stellte den Antrag, den Kassier und den gesamten Vorstand zu entlasten. Diesem Antrag wurde von der Versammlung einstimmig zugestimmt.


Für die Neuwahl des Vereinsvorstandes übernahm BM Wolfgang Matt vorübergehend den Vorsitz. Die Wahl des Obmannes, der Vorstandsmitglieder und der BeirätInnen erfolgte jeweils einstimmig.


Der Vorstand setzt sich nach der Wahl wie folgt zusammen: Obmann Walter Fontana, OM-Stellvertreter Dr. Lothar Giesinger, Kassier Hermann Hauer, Schriftführerin Mag. Doris Nasahl, Beiräte/innen Theresa Bayer, Ignaz Bitsche, Dr. Ernestine Breuß, Evelyn Ferrari, Christian Gopp, Katja Pfleger, Horst Schurig;

Vorbildliches Schulprojekt der HLW im Institut St. Josef


Nasen- und Mundschutz für Mitarbeiter*innen und Patient*innen der ambulanten Dienste


Die Coronakrise hat das österreichische Gesundheitssystem vor neue, große Herausforderungen gestellt. Gebot der ersten Stunde war, stationäre Einrichtungen wie Pflegeheime und Spitäler funktionsfähig zu halten um Ereignissen – wie beispielsweise in Italien – vorzubeugen. Die Maßnahmen waren bisher erfolgreich! Es war und ist gewährleistet, dass Corona-Patienten in den Spitälern behandelt werden können.


Neben der stationären, spielt aber vor allem auch die ambulante Versorgung in Vorarlberg eine wichtige Rolle. Hier haben insbesondere die Krankenpflegevereine, die 24-Stundenbetreuerinnen sowie die Mobilen Hilfsdienste in den letzten Wochen einen wichtigen und unverzichtbaren Dienst an der Gesellschaft geleistet. Um Ansteckungen vorzubeugen, ist neben den üblichen Hygienemaßnahmen inzwischen das Tragen von einem Nasen- und Mundschutz vorgesehen. Schon in den ersten Tagen der Krise wurde klar, dass es hier zu Engpässen kommen wird.


Sehr erfreulich ist in diesem Zusammenhang die Initiative der HLW im Institut St. Josef in Feldkirch unter der Leitung von Frau Direktorin Mag. Doris Fußenegger zu erwähnen! Zusammen mit den Werklehrerinnen wurden mehr als 100 Masken für den Krankenpflegeverein Tosters und den MOHI Feldkirch genäht. 

Dir. der HLW Feldkirch, Mag. Doris Fußenegger

 Zusätzlich haben Angehörige von Patienten sowie Nina Lampert, Emma Peer und Amrei Pfleger mitgeholfen und gemeinsam nochmals 100 Masken hergestellt. Alle Masken sind waschbar, wiederverwendbar und somit ein nachhaltiges Produkt. Die Masken werden übrigens auch an Patienten weitergegeben, damit sie sich selbst, zum Beispiel bei möglichen Spaziergängen unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes, und andere schützen.


Hygienemaßnahmen, Masken und Sicherheitsabstand – das ist die „neue Normalität" und erlaubt deshalb ein Minimum an sozialem Miteinander. Damit schützen wir uns, unsere Patient*innen sowie die Mitarbeiter*innen, die sich in den wertvollen Dienst der Pflege und Betreuung gestellt haben.

 

Ein herzliches Dankeschön für die Initiative!

 


Walter Fontana, Obmann des KPV Tosters
Edgar Mayer, Obmann des MOHI Feldkirch

 

DGKP des KPV Tosters, Katja Pfleger und Heidi Lampert, GF des MOHI Feldkirch, Mag. Margot Insam-Gstach

 

........ und noch eine großzügige Spende


Am 24. Februar 2020 konnte Mag. Theo Schreiber in Tosters seinen 70. Geburtstag feiern.

Am Samstag, dem 29. Februar 2020 lud der Jubilar seine Familie, Freunde, Bekannte und Nachbarn zum Geburtstagsfest ins GH Löwen in Tosters ein. Statt sonstiger Geschenke bat Mag. Schreiber um eine Spende für ein soziales Projekt. Vor wenigen Tagen hat Theo eine Spende in der Höhe von € 800 dem Krankenpflegeverein Tosters überwiesen.


Die Verantwortlichen des KPV Tosters gratulieren Theo Schreiber nachträglich zum 70. Geburtstag und bedanken sich sehr herzlich für die großzügige Spende!

 

Mag. Theo Schreiber, Tosters

                               Großzügige Spende


Am 19. Jänner 2020 konnte Frau Edith Gopp in Tosters ihren 90. Geburtstag feiern. Frau Gopp bat ihre Gäste bei der Geburtstagsfeier im Gasthaus EIBE in St. Corneli um Bargeldgeschenke, mit der Absicht, dem Krankenpflegeverein Tosters eine Spende zukommen zu lassen.

Vor wenigen Tagen hat Frau Gopp dem Krankenpflegeverein die sehr großzügige Spende in der Höhe von € 700 überwiesen.

Die Verantwortlichen des Krankenpflegevereines Tosters gratulieren Frau Edith Gopp nachträglich zum 90. Geburtstag und bedanken sich sehr herzlich für die überaus großzügige Spende!

 

Edith Gopp, Tosters

                                  Pflegerin mit Herz


Am 21. Jänner 2020 wurden in Wien die besten PflegerInnen Österreichs ausgezeichnet. Eine der „Pflegerinnen mit Herz" ist die psych. DGKP Heidi Lampert vom KPV Tosters.


Im Jahr 2013 wurde die ambulante gerontopsychiatrische Pflege (AGP) in Vorarlberg eingeführt. Der KPV Tosters mit der nun ausgezeichneten Krankenschwester Heidi Lampert war von der ersten Stunde an dabei. Durch ihr Engagement und ihre Einsatzbereitschaft hat sie bereits sehr vielen PatientInnen mit gerontopsychiatrischen Krankheiten und deren Angehörigen helfen können.


Heidi Lampert: „ Es ist mir ein großes Anliegen, älteren Menschen mit gerontopsychiatrischen Erkrankungen durch meine Begleitung im Rahmen der ambulanten gerontopsychiatrischen Pflege, möglichst lange ein selbstbestimmtes und selbständiges Leben zu Hause zu ermöglichen. Mein Dank gilt allen Systempartnern und Angehörigen, ohne deren Mitwirkung das nicht möglich wäre."


Das gesamte Pflegeteam und die ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder gratulieren Heidi Lampert von ganzem Herzen zur Auszeichnung „Pflegerin mit Herz".

Thomas Schaufler (Erste Bank Vorstand, Partner der Initiative "Pflege mit Herz") und psych. DGKP Heidi Lampert

Adventsmarkt 2019

Bereits zum vierten Mal organisierte der Krankenpflegeverein in Tosters den schon traditionellen Adventsmarkt, der bei besten äußeren Bedingungen stattfinden konnte. An den dreizehn Marktständen wurden weihnachtliche Deko-Artikel, leckere Bäckereien, Schnäpse und Liköre, Strickwaren und vieles mehr angeboten. Auch die Gastronomie ließ keine Wünsche offen. Die Gisinger Weisenbläser sorgten für vorweihnachtliche Stimmung, und der Nikolaus brachte für alle Kinder ein kleines Geschenk.

Der große Besucherandrang konnte nur durch die Mitarbeit anderer Vereine (Schiverein, Feuerwehr, Funkenzunft) und sonstigen HelferInnen bewältigt werden. Ihnen allen gebührt Dank und Anerkennung für ihre Unterstützung!

           

 

 

  

 

  

 

 

 

...  der Vorstand begrüßte BM Wolfgang Matt

 

 

 

 

 

 

  

 

 ... leuchtende Kinderaugen beim Besuch des Nikolaus

 

 

 

 

 

 

 

 

... schöne Geschenksideen für Weihnachten

 

 

 

 

 

 

 

 

... kulinarische Schmankerl und festliche Dekoartikel

 

 

 

 

 

 

 

 

... fleißige HelferInnen auf dem Adventsmarkt

 

 

 

 

 

 

 

 

... Kassier Hermann Hauer, Obmann Walter Fontana, Beirat Horst Schurig

 

 

 

 

 

 

 

... DGKS Sabine Schmidle, Ingeborg Fleisch, DGKS Heidi Lampert und Pflegeleiterin DGKS Katja Pfleger

                              

                                 Großzügige Spende der

               Firma BICKEL–Transporte in Feldkirch

 

Im Rahmen einer Pool & Grill Challenge der Firma BICKEL–Transporte in Feldkirch-Tosters übergaben Dieter und Helmut Bickel dem Obmann des KPV Tosters eine 

                          großzügige Spende in der Höhe von € 1.000,--. 

Der Obmann des KPV Tosters Walter Fontana zeigte sich erfreut und bedankte sich bei den Firmeninhabern Dieter und Helmut sowie bei Seniorchef Josef Bickel.

 

von l.n.r.: Dieter Bickel, Seniorchef Josef Bickel, KPV Obmann Walter Fontana und Helmut Bickel

                             Krankenpflegeverin Tosters 

                        GENERALVERSAMMLUNG 2019

 

Am 29. März fand im HAUS TOSTERS die diesjährige Generalversammlung des Krankenpflegevereines Tosters statt. Obmann Walter Fontana begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder und die Ehrengäste, unter Ihnen BM Wolfgang Matt, STR Dr. Guntram Rederer und Alt-BR Edgar Mayer.

 Obmann W. Fontana informierte die Anwesenden über die Situation im Pflegeteam. Nach der Kündigung von DGKS Rebecca Jenic ist ab 1. März 2019 die Frau DGKS Judith Dietrich neu im Team. Mit einem kleinen Dankgeschenk (Einkaufsgutscheine der Stadt Feldkirch) bedankte sich der Obmann beim Pflegeteam für die tägliche Arbeit zum Wohle der pflegebedürftigen Personen in Tosters.

Das Projekt „Partnerschaft mit Herz" mit den Kindern der 4. Klassen der Volksschule Tosters wurde mit Erfolg fortgesetzt. Einer der Höhepunkte im letzten Jahr war wieder der Adventmarkt. Walter Fontana bedankte sich bei allen Vereinen, insbesondere beim Schiverein Tosters, der Funkenzunft Tosters und der Feuerwehr und bei allen MitarbeiterInnen und HelferInnen, die die Durchführung der Veranstaltung ermöglicht haben. Auch die jährliche Blutspendeaktion konnte wieder sehr erfolgreich durchgeführt werden.

Kassier Hermann Hauer berichtete über die finanzielle Situation des Krankenpflegevereines. Das Jahresbudget betrug im Jahr 2018 ca. € 350.000. Bei der Gegenüberstellung der Einnahmen und Ausgaben ergab sich zum Jahresende 2018 ein erfreulicher Überschuss in der Höhe von € 11.600. Das sehr gute Ergebnis ist auf die Erhöhung der Förderungen aus dem Sozialfonds und der Krankenkassen zurückzuführen. Das Spendenaufkommen ist leider etwas zurückgegangen. Kassaprüfer Dr. Josef Oswald stellte dem Kassier und dem gesamten Vorstand ein sehr gutes Zeugnis aus. Er bedankte sich beim Pflegeteam und bei den ehrenamtlich tätigen Funktionären und stellte den Antrag, den Kassier und den gesamten Vorstand zu entlasten. Dem Antrag wurde einstimmig zugestimmt.

Nach dem offiziellen Teil der Generalversammlung unterhielten Agnes (Sabine Matt-Schönwetter) und Herta (Gabriele Müller) mit allerlei Geschichten ums Älterwerden - nach dem Motto „Gerne älter werden in Tosters".

Pflegeleitung DGKS Katja Pfleger

Obmann Walter Fontana

Kassier Hermann Hauer

Kassaprüfer Dr. Josef Oswald

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Pflegeteam: 
DGKS Katja Pfleger, PH Sabine Matt-Schönwetter, PH Elisabeth Felder, DGKS Astrid Menia, DGKS Sabine Schmidle
DGKP Karlheinz Müller, DGKS Heidi Lampert, DGKS Judith Dietrich

 

 

 

 

 

  

 

 

Generalversammlung 2019 im Haus TOSTERS

 

 

 

 

  

 

 

 

Ehrengast BM Wolfgang Matt am Rednerpult

 

 

 

 

  

 

 

 

 ein Dankeschön an das Team

 

 

 

 

 

 

 

  

Schriftführerin Doris Nasahl und Kassier Hermann Hauer

 

 

 

 

 

 

  

 

DGKS Judith Dietrich und PH Elisabeth Felder

 

 

 

 

 

  

 

Büroassistentin Ingeborg Fleisch, Obmann Walter Fontana und Kassier Hermann Hauer